Newsletter 4. Quartal 2020

 

HOTELA Newsletter – 4. Quartal 2020

Diese E-Mail in einem Browser anzeigen
Hotela – Die sozialversichierung

Versöhnlicher Abschluss eines turbulenten Anlagejahrs 

Im anspruchsvollen Corona-Jahr 2020 erzielten die HOTELA-Anlagen eine gute Jahresrendite von 2.08%. Der geschätzte Deckungsgrad der Vorsorgestiftung stieg auf 109.4%.

 

Nach einem verheissungsvollen Start ins Anlagejahr setzte die Corona-Pandemie der guten Entwicklung ein abruptes Ende. Die Weltwirtschaft kam ab März 2020 beinahe zum Stillstand, die Märkte reagierten mit massiven Einbrüchen. Die Staaten schnürten Hilfspakete in noch nie dagewesenem Umfang, und die Zentralbanken betrieben eine aussergewöhnlich expansive Geldpolitik. Risikobehaftete Anlagen wie Aktien und Hochzinsanleihen antworteten mit enormen Kursgewinnen darauf. Die konjunkturelle Erholung setzte sich im zweiten Halbjahr fort, wurde von der zweiten Corona-Welle und den damit verbundenen Massnahmen jedoch erneut gebremst. Aber es gab auch positive Meldungen, die sich auf das Marktgeschehen auswirkten – etwa zur Covid-19-Impfung, den US-Präsidentschaftswahlen und zum Brexit-Abkommen. 

Die wichtigsten HOTELA-Resultate 2020

Der Deckungsgrad der HOTELA Vorsorgestiftung stieg per 31. Dezember 2020 auf 109.4%. Im turbulenten Umfeld erwirtschafteten die Anlagen eine solide Jahresrendite von +2.08%.

 

Wie volatil die Märkte in diesem Krisenjahr waren, zeigt sich auch an den Quartalsperformances der HOTELA-Anlagen: Lag die Rendite des Portfolios nach dem ersten 1. Quartal bei –8.50%, erreichte sie nach dem 4. Quartal ein eindrückliches Plus von +4.67%. Damit übertraf das 4. Quartal auch die beiden vorangehenden Quartale, die ebenfalls positive Resultate erzielt hatten.

 

Innerhalb des HOTELA-Portfolios schlossen die Edelmetalle (+9.84%) das Jahr am besten ab. An zweiter und dritter Stelle folgten die Aktien (+4.71%) und Immobilienfonds (+4.43%). Innerhalb dieser Klassen schwangen die kotierten Immobilienfonds Schweiz (+10.84%) und die Aktien Emerging Markets (+8.03%) obenaus. Gedrückt wurde die Gesamtperformance durch die nun aus dem Portfolio entfernten abgesicherten Rohstoffe (–16.01%) sowie die Infrastrukturanlagen (–8.49%), die Privatplatzierungen (–7.12%) und die abgesicherten Hedge Funds (–4.34%).

 

Die Anlagekommission beschloss 2020 gezielte Massnahmen, um die Unterschiede zwischen HOTELA-Portfolio und HOTELA-Strategie zu reduzieren. Die entsprechenden Portfolio-Anpassungen sind inzwischen umgesetzt und sollten per 2021 die im 4. Quartal 2020 bereits angedeutete Wirkung voll entfalten.

 

Ertrag des HOTELA-Portfolios im Vergleich

  1. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal Year-to-date
Portfolio -8.50% +4.51% +1.98% +4.67% +2.08%
Strategie -8.16% +5.91% +2.37% +4.24% +3.79%
BVG-25 Plus -6.93% +5.35% +1.61% +3.72% +3.32%
CS PK Index global -7.15% +5.69%

+2.07%

+3.93% +4.09%
UBS PK Index global -7.61% +5.76% +2.16% +4.02% +3.84%
 
 

Dr. Michael Bolt
Generaldirektor
Tel. 021 962 49 00
mbolt@hotela.ch

Patrick Métral
Direktor Finanzen
Tel. 021 962 49 55
pmetral@hotela.ch

  • Der Bundesrat hat per 1. Januar 2021 die Grenzbeträge der Beruflichen Vorsorge erhöht. Die Details zu den Grenzbeträgen und den übrigen Anpassungen per 2021 sind im HOTELACTUAL aufgeführt.
  • Auf www.hotela.ch/covid-19 publiziert die HOTELA laufend aktualisierte Informationen zur Corona-Erwerbsersatzentschädigung und weiteren Sozialversicherungsthemen rund um Corona. Ein regelmässiger Besuch der Website lohnt sich.
  • Die Westschweizer Tageszeitung Le Temps widmete der HOTELA Vorsorgestiftung am 25. Januar 2021 einen Artikel. HOTELA-Direktor Michael Bolt gab Auskunft. Zum Artikel
  • Im Mai erscheint der HOTELA-Jahresbericht 2020 mit den detaillierten Jahresergebnissen aller fünf Sozialversicherungen.
www.hotela.ch

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie den Newsletter "HOTELA Vorsorgestiftung" abonniert haben.
Newsletter abmelden